TEILEN

Anlegestelle Charlottenburg – Ganz in der Nähe von Schloss Charlottenburg

Die Anlegestelle Charlottenburg, genauer gesagt die Anlegestelle Schlossbrücke, befindet sich unweit des Schloss Charlottenburgs. Wenn Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, dann fahren Sie am besten mit dem Bus 109. Diese Buslinie startet z.B. am S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten (Richtung Flughafen Tegel). Von dort aus dauert die Fahrt etwa 20 Minuten, bis Sie die Anlegestelle Schlossbrücke erreicht haben.

Folgende Spreefahrten können Sie von dieser Anlegestelle starten:

Schlosspark und Schloss

Die Anlegestelle Schlossbrücke ist ideal, um entweder vor, oder nach Ihrer Spreefahrt einen kleinen Abstecher in den nahe gelegenen Schlossgarten bzw. Schlosspark mit dem wunderschönen Schloss Charlottenburg zu machen. Das Schloss beherbergt u.a. die Wohnung Friedrichs des Großen und eine Vielzahl an Gemälden, insbesondere eine bedeutende Sammlung französischer Malerei aus dem 18. Jahrhundert. Und auch der Schlosspark kann sich sehen lassen. Er ist nämlich nicht irgendein Park, sondern der erste Barockgarten Deutschlands der nach französischem Vorbild konzipiert wurde. Ähnlich der Parkanlage in Versailles ist der Schlosspark geometrisch angelegt worden. Neben quadratischen Rasenfeldern und Wasserbecken mit Fontänen, können Sie auch liebevoll kreierte Gartenornamente aus geschnittenen Buchshecken bestaunen, die mit farbigen Materialien ausgefüllt sind.
Im Parkbereich etwas weiter entfernt vom Schloss können Sie es sich im Sommer auf Liegewiesen gemütlich machen, picknicken oder einfach die Sonne genießen. Vielleicht entdecken Sie bei Ihrem Aufenthalt im Schlosspark auch das Mausoleum (die Grabstätte bedeutender Mitglieder des preußischen Königshauses), das Belvedere (ehemals ein Teehaus und Aussichtsturm im nordöstlichen Bereich des Schlossparks) oder den Neuen Pavillon. Der Neue Pavillon, der direkt neben dem Schloss Charlottenburg liegt, war einst die Wohnstätte des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III, der dort mit seiner zweiten Frau im 19. Jahrhundert lebte. Der durch den Zweiten Weltkrieg zerstörte Bau wurde von 1957 bis 1970 rekonstruiert und im 2001 renoviert.

Schlosspark Charlottenburg
Öffnungszeiten:
Ganzjährig täglich 8 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

Eintrittspreise:
– Der Eintritt ist grundsätzlich frei
– alternativ können Sie
zur Unterstützung von Erhalt und Pflege des
Schlossparks einen Eintritt in Höhe von 2.00 € an den Automaten oder
bei den Besucherbetreuern im Park zahlen und erhalten einen
Flyer mit
einem Übersichtsplan und Sightseeingtipps.

Schloss Charlottenburg Berlin
Adresse:
Spandauer Damm 10
14059 Berlin

Öffnungszeiten des Schlosses:
Januar bis März (02.01.- 31.03.)
Montag:     geschlossen
Dienstag – Sonntag:     10:00 – 16:30
April bis Oktober (01.04.- 31.10.)
Montag:     geschlossen
Dienstag – Sonntag:     10:00 – 17:30
November/Dezember (01.11.- 31.12.)
Montag:     geschlossen
Dienstag – Sonntag:     10:00 – 17:00

An Feiertagen gelten die jeweiligen Öffnungszeiten vom Wochenende.
Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit

Eintrittspreise Schloss Charlottenburg:
1. Einzelpreis (Besichtigung mit Führung oder Audioguide)
10.00 € ermäßigt: 7.00 €

Weitere Informationen und Änderungen zu den Preisen und Öffnungszeiten vom Schlosspark und Schloss entnehmen Sie bitte
der Website der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg: http://www.spsg.de

Extra-Tipp: Mit der BerlinWelcomeCard sparen Sie bares Geld von bis zu 50 % bei den Eintrittspreisen für zahlreiche Sehenswürdigkeiten von Berlin, in Restaurants und bei Tickets für den öffentlichen Nahverkehr. Die BerlinWelcomeCard ist wahlweise für 48 oder 72 Stunden erhältlich und gilt auch für den Eintritt im Schloss Charlottenburg!

TEILEN
Vorheriger ArtikelAnlegestelle Jannowitzbrücke
Nächster ArtikelBrückenfahrt Berlin I Die schönste Tour am Tag!
Ich bin Medienberaterin und Fotografin und freue mich Ihnen meine Heimatstadt Berlin aus meiner Perspektive näher zu bringen. Besuchen Sie auch meine Profile auf facebook und google+.