TEILEN

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße | 1 bis 4 Stunden auf dem Wasser genießen

Wußten Sie, dass die Spree insgesamt 400 Kilometer lang ist? 44 Kilometer der Spree fließen durch Berlin. Wenn Sie Berlin noch nie vom Wasser aus erlebt haben, dann wird es Ihnen so vorkommen, als würden Sie eine völlig neue Stadt kennenlernen.

Eine zentrale Anlegestelle, von der aus viele Spreefahrten starten ist die Friedrichstraße, nahe des gleichnamigen S- und U-Bahnhofs.

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße | 1 stündige Spreerundfahrt

Wenn Sie ein vollgepacktes Berlinprogramm haben, dann ist die einstündige Spreerundfahrt Berlin von der Anlegestelle Friedrichstraße ideal für Sie. Hier sehen Sie die besten Highlights, wie den Berliner Fernsehturm, das Nikolaiviertel – Berlins ältestes Wohngebiet, die berühmte Museumsinsel mit dem imposanten Berliner Dom und der Alten Nationalgalerie, das Berliner Stadtschloss, das Reichstagsgebäude und vieles mehr. Im Anschluss an diese herrliche Schifffahrt haben Sie genügend Zeit, Berlin entweder zu Fuß, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto zu erkunden.

Berliner Dom

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Berliner Dom

Fernsehturm

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Fernsehturm

Nikolaiviertel

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Nikolaiviertel

Reichstagsgebäude

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Reichstagsgebäude

Eigentlich ist das Wort Rundfahrt für die einstündige Spreerundfahrt nicht ganz zutreffend, denn die Spree fließt mehr oder weniger geschlängelt, aber nicht in einem Bogen um Berlin herum. Obgleich die Spreerundfahrt also im eigentlichen Wortsinn keine Rundfahrt ist, kommen Sie trotzdem an der Anlegestelle wieder an, an der Sie eingestiegen sind. Wie das möglich ist? Ganz einfach.

Spreefahrten Berlin Friedrichstrasse - Streckenverlauf Spreerundfahrt Berlin

Die Schiffe starten an der Anlegestelle Friedrichstraße, fahren bis zu einem bestimmten Punkt, machen dann eine Kehrtwendung und fahren dieselbe Strecke wieder zurück. Die Spreerundfahrt endet dann wieder an der Anlegestelle Friedrichstraße. Es handelt sich also genau genommen um eine Hin- und Herfahrt. Das klingt etwas banal, ist es aber nicht. Denn Sie werden merken, dass Sie sowohl auf der Hinfahrt, als auch auf der Rückfahrt immer wieder Neues entdecken. Außerdem erleben Sie alle Sehenswürdigkeiten aus einer völlig neuen Perspektive.

Von der Anlegestelle Friedrichstraße können Sie auch komplette Rundfahrten machen. Hierfür sollten Sie allerdings mehr Zeit einplanen, denn neben der Spree befahren die Schiffe auch noch weitere Wasserstraßen. Hierzu gehören der Landwehrkanal und der Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal. Die Rundfahrten dauern von 2,5 bis zu 4 Stunden. Der Vorteil einer längeren Schiffsrundfahrt ist, dass Sie nicht nur „mehr Berlin“ erleben, sondern auch noch mehr Zeit zum Entspannen und Genießen haben.

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße | Brückenfahrt Berlin

Besonders schön ist eine Rundfahrt entlang des Landwehrkanals. Während dieser Brückenfahrt Berlin erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt und sehen auch zahlreiche interessante Brücken.

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Streckenverlauf Brückenfahrt Berlin

Hierzu gehören unter anderen die Moltkebrücke am Berliner Hauptbahnhof und Berlins schönste Brücke, die Oberbaumbrücke. Sie befindet sich nahe der berühmten East-Side-Gallery, dem längsten erhaltenen Teilstück der ehemaligen Berliner Mauer. Die Brückenfahrt Berlin dauert 3,5 bis 4 Stunden.

Moltkebrücke

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Moltkebrücke

Oberbaumbrücke

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Oberbaumbrücke

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße | kleine Brückenfahrt Berlin

Wenn Ihnen 1 Stunde zu kurz und 4 Stunden Fahrzeit zu lang sind, dann ist die kleine Brückenfahrt Berlin eine gute Alternative. Sie erleben Highlights, wie das Reichstagsgebäude, den Berliner Hauptbahnhof oder das Bundeskanzleramt sowie das Schloss Bellevue und die Siegessäule.

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Streckenverlauf kleine Brückenfahrt Berlin

Außerdem lernen Sie den größten Hafen Berlins kennen, den Westhafen. Er erstreckt sich über eine Fläche von 430.000 Quadratmetern. Auf dem Berlin-Spandauer-Schiffskanal erwartet Sie der Hamburger Bahnhof, das älteste Bahnhofsgebäude Deutschlands. Der Hamburger Bahnhof ist jedoch kein Bahnhof mehr, sondern wird als Museum für Gegenwartskunst genutzt. Die kleine Brückenfahrt Berlin dauert ca. 2,5 Stunden.

Berliner Hauptbahnhof

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Berliner Hauptbahnhof

Bundeskanzleramt

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Bundeskanzleramt

Schloss Bellevue

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Schloss Bellevue

Westhafen

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Westhafen

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße | Saison für Schifffahrten

Die Saison für Spreefahrten Berlin startet Ende März und geht bis in den Dezember hinein, vorausgesetzt das Wetter lässt es zu. Vor allem in den Sommermonaten ist eine Spreefahrt ein Muss für alle Berlinbesucher. Doch auch viele Berliner nutzen die Chance sich auf dem Schiff ein laues Lüftchen um die Ohren wehen zu lassen. Und Recht haben Sie, denn es ist herrlich mal nichts zu tun und seine Seele baumeln zu lassen. Einfach nur gemütlich im Freien zu sitzem, die vorbeiziehenden Sehenswürdigkeiten zu erleben und dabei ein erfrischendes Getränk zu genießen. Im Idealfall bei herrlichem Sonnenschein. ☀️

Spreefahrten Berlin Friedrichstraße - Weidendammer Brücke
TEILEN
Vorheriger ArtikelErlebnissauna auf dem Müggelsee
Nächster ArtikelAnlegestelle Holsteiner Ufer
Ich bin Medienberaterin und Fotografin und freue mich Ihnen meine Heimatstadt Berlin aus meiner Perspektive näher zu bringen. Besuchen Sie auch mein Profil auf facebook.